Klassifizierungssysteme

/Klassifizierungssysteme

Klassifizierungssysteme für Datenstandards

Eigenschaften von Klassifikationen zur Strukturierung der Produktdaten
Ein Klassifizierungssystem strukturiert die Produkte in Warengruppen, z.B. Werkzeuge, Halbwerkzeuge, Bohrer. Einige der Klassifikationen definieren darüber hinaus zu den Warengruppen auch Parameter/Merkmale, z.B. Durchmesser und Schneidrichtung für Bohrer. Daher unterscheidet man zwischen parametrisierten und nicht-parametrisierten Klassifikationen. Aber wozu Daten nach ETIM, eclass, etc. klassifizieren?
Auch wenn Sie Ihre Produkte schon in eine eigene Klassifikation einsortiert haben und diese Klassifikation beispielsweise in Ihrem Webshop als Suchbaum nutzen oder im Printkatalog als Inhaltsverzeichnis, können Sie von Kunden und Partner gebeten werden, die Produkte zusätzlich nach Standard-Klassifikationen wie ETIM, eClass, Proficlass, etc. einzusortieren.
Vor allem der Großhandel wünscht sich von der Industrie eine Einsortierung der Produkte in standardisierte Klassen, um die Produkte verschiedener Hersteller über einheitliche Klassifikationen seinen Kunden anzubieten.