Workshops

/Workshops
In Absprache mit VTH und den Kunden des VTH-eData-Pools entwickelte IFCC in Folge ein Konzept für gezielte Schulungen der Nutzer des VHT-eData-Pools, die jedoch nicht rein auf die Nutzung der Anwendung, sondern zielgerichtet an Anwender und auch Anfänger im Bereich der Thematik rund um Klassifizierung, Stammdaten und deren Nutzen abzielt. Viele unserer angebotenen Schulungen und Workshops befassen sich mit operativen Themen. Diese hängen zwar mit der Anwendung des VTH-eData-Pools zusammen, sind jedoch für alle Anwendungen, wie Shop-, PIM- und ERP-Systeme relevant.

Jedoch wird auch die strategische Denke bei unseren Veranstaltungen nicht zu kurz kommen, denn gerade in Richtung langjähriger Projekte richten sich die häufigsten Fragen nach Entscheidungshilfen. Gerne bereiten wir auch in diese Richtung und lassen Sie an unserer langjährigen Erfahrung teilhaben. Auf die aktuell rasante Entwicklung wird ebenso eingegangen wie auf die Chancen und Risiken.

Laden Sie das vollständige Programm mit allen Details hier herunter: VTH-Workshop-Programm V2.4

Workshop 1: eCl@ss als Klassifizierungssystem

Referenten: Dipl. Ing. Ayhan Bulut, Prof. Dr. Ulrich Manz

  • Thema: Warum setzten wir auf eCl@ss? Welche Vorteile bedeutet dies für Ihr Unternehmen und warum gewinnt Ihr Unternehmen deshalb an Zukunftsfähigkeit? Diesen Fragen widmet sich unser Workshop zum Thema eCl@ss. Praktische Beispiele zur Klassifizierung werden genauso behandelt, wie der Aufbau und die Feinheiten innerhalb dieses Klassifizierungssystems.

Ziele:

  • Was ist eCl@ss und welche Rolle spielt eCl@ss bei der aktuellen Digitalisierung?
  • Welche Verbreitung hat eCl@ss?
  • Unterschiede zwischen Klassifikation und Sachmerkmalsleiste
  • Unterschied zwischen eCl@ss Basic und eCl@ss Advanced
  • Was sind eCl@ss-Releases und wie funktioniert das eCl@ss Identifier Konzept?
  • Welche Kosten kommen auf die Nutzer zu?
  • Vorteile und Nachteile von eCl@ss
  • Aufbau von eCl@ss an konkreten Beispielen

Zusätzliche Informationen:

  • Neue Termine finden Sie demnächst an dieser Stelle.

Workshop 2: Klassifizierung und Attributisierung – operatives Datenmanagement

Referenten: Dipl. Wirtsch. Ing. (FH) Ayhan Bulut, Dipl. Betriebswirt (FH) Ingo Tölke

  • Thema: Wie erlangt man durch Klassifizierung und Attributisierung qualitativ hochwertige Stammdaten? Neben der erstmaligen Datenaufbereitung liegt der Schwerpunkt dieses Workshops auf der Pflege der Stammdaten. Ein guter und gelebter Pflegeprozess sichert nachhaltig gute Stammdaten ab. Hierfür bedarf es auch einer neuen Daten-Governance.

Ziele:

  • Klassifikation – warum eine unternehmensübergreifende Klassifikation?
  • Wie kann eine Klassifikation betriebswirtschaftlich und technisch genutzt werden?
  • Vorteile und Nachteile von branchenbezogenen Klassifikationen
  • Warum benötigen die Plattformen branchenübergreifende Klassifikationen?
  • Was ist bei der Daten-Migration zu beachten? (Konzentration auf Umgang mit Daten. Schnittstellen, Formate werden in Workshop 4 behandelt)
  • Welche Kosten kommen auf die Nutzer zu?

Zusätzliche Informationen:

  • Termin: Freitag, 13. Okt. 2017
  • 09:00 Uhr – 16:30 Uhr

Workshop 3: Klassifizierung und Attributisierung – strategisches Datenmanagement

Referenten: Dipl. Wirtsch. Ing. (FH) Ayhan Bulut, Prof. Dr. Ulrich Manz

  • Thema:

    Ziel des Workshops ist es, anlehnend an Workshop 2, aufzuzeigen wie man durch Klassifizierung und Attributisierung qualitativ hochwertige Stammdaten erlangt. Jedoch sind Projekte der Datenaufbereitung kein rein operativer Vorgang – die strategische Ausrichtung nimmt einen großen Teil der Planung und Zeit in Anspruch. Wir begleiten Sie durch die wichtigsten Themen dieses Prozesses.

Ziele:

  • Wie sollte ein Datenaufbereitungsprojekt geplant sein?
  • Die kritischen Faktoren eines Datenaufbereitungsprojektes
  • Produktsortimente verändern sich – der Pflegeprozess entscheidet
  • Wie kann die neue Daten-Governance aussehen?
  • Organisation & Compliance

Zusätzliche Informationen:

  • Termin: Freitag, 27. Okt. 2017
  • 09:00 Uhr – 16:30 Uhr

Workshop 4: Datenmanagement entlang der Supply Chain

Dipl. Wirtsch. Ing. (FH) Ayhan Bulut, Tobias Wojtanowski M.A

  • Thema: Formate sind der Schlüssel für ein erfolgreiches Datenaufbereitungsprojekt – und auch für ihre internen IT und betriebswirtschaftlichen Prozesse sind diese von großer Relevanz. Lernen Sie Schnittstellen und Formate kennen und erfahren Sie mehr über den Weg der Daten entlang der Supply-Chain in diesem praxisorientierten Workshop.

Ziele:

  • Datenfluss von Hersteller zum Händler
  • Datenverteilung in der Systemlandschaft
  • Weshalb brauchen wir Schnittstellen-Formate?
  • Was sind gängigen Formate und welche Unterschiede gibt es?
  • Was sind die wesentlichen Herausforderungen?
  • Welche Kompetenzen sind notwendig?
  • Welche Formate werden vom VTH-eData-Pool unterstützt?
  • Fallbeispiel: BMEcat

Zusätzliche Informationen:

  • Termine: Donnerstag, 2. Nov. 2017; Freitag, 24. Nov. 2017
  • 09:00 Uhr – 16:30 Uhr

Workshop 5: DataManager Anwenderschulung

Dipl. Betriebswirt (FH) Ingo Tölke, Tobias Wojtanowski M.A.

  • Thema: Der IFCC DataManager ist das Anwendertool der IFCC GmbH, auf dem der VTH-eData-Pool basiert. Der DataManager entspricht in seinen Funktionen keiner reinen Stammdaten-Austauschs-Datenbank sondern erinnert in seinem Umfang nahezu einem PIM-System. Dementsprechend komplex kann die Anwendung agieren. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Unterstützung des DataManagers das operative Datenmanagement ressourcenschonend und mit hoher Qualität durchführen können. Hierbei kommen nicht nur Module zum Einsatz, die Anwendung im VTH-eData-Pool finden. Klassifizierung, Attributisierung und Klassenverwaltung sowie Medienverwaltung oder die Erstellung von Artikeltexten können über das Tool gesteuert werden. Der Workshop gibt Einblick in diese Module und stellt den IFCC DataManager als Allround-Tool für Ihre Datenverwaltung dar.

Ziele:

  • Die Funktionen des DataManagers
  • Durchführung der Klassifizierung und Attributisierung
  • Messung der Datenqualität
  • Qualitätssicherung im DataManager
  • Durchführung einer Fallstudie

Zusätzliche Informationen:

  • Termine: Donnerstag, 12. Okt. 2017; Freitag, 10.Nov. 2017
  • 09:00 Uhr – 16:30 Uhr

Roundtable: VTH-eData-Pool – Ein „Stück Digitalisierung“

Referent: Prof. Dr. Ulrich Manz

  • Thema: Ziel des Roundtables ist es, auf die aktuelle Entwicklung auf dem Hersteller- und Händlermarkt einzugehen und Handlungsfelder zu identifizieren. Kurze Impulsreferate sind die Grundlage für eine jeweils strukturierte und gesteuerte Diskussion.

Ziele:

  • Welche Chancen gibt s für klein- und mittelständisch geprägte Unternehmen auch zukünftig erfolgreich zu agieren
  • Welche Erfolgsfaktoren sind in der nächsten Zukunft bestimmend
  • Wie beeinflussen diese das zukünftige handeln.
  • Lässt sich eine allgemeingültige Roadmap identifizieren?
  • Welche Rolle hat aktuell und sollte zukünftig der VTH-eData-Pool haben

Zusätzliche Informationen:

  • Termine: Dienstag, 21. Nov. 2017
  • 09:00 Uhr – 16:30 Uhr